separates Projekt: Gleiserneuerung auf der rechten Pegnitzstrecke

Derzeit werden zwischen Hersbruck rechts der Pegnitz und Hohenstadt Gleise erneuert. Diese laufende Baumaßnahme steht in keinem Zusammenhang mit der Elektrifizierung der rechten Pegnitzstrecke oder dem Aufbau einer Bahnstromversorgung für Nordostbayern. 

Gebaut wird auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Bahnhof Hersbruck rechts der Pegnitz und dem Bahnübergang in Hohenstadt. Die Erneuerung ist aufgrund des hohen Alters der Gleise notwendig. Die bestehenden Gleise werden durch neue ersetzt. Insgesamt müssen dabei in dem rund 3.300 Meter langen Gleisabschnitt 5.422 Meter Schienen, 4.505 Schwellen und 7.950 Tonnen Schotter ausgetauscht werden. Die Baumaßnahme läuft seit 06. August und dauert noch bis zum 25. August an. Die DB entschuldigt sich bei Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Fahrgästen für die entstehenden Unannehmlichkeiten. Informationen zu baubedingten Fahrplan-Abweichungen können online unter https://bauinfos.deutschebahn.com/ eingesehen werden. Weitere Informationen enthält auch die Anwohnerinfo:

Die derzeit laufende Baumaßnahme dient ausschließlich der laufenden Instandhaltung unserer Bahnstrecken. Ein Zusammenhang zum geplanten Ausbau der rechten Pegnitzstrecke beziehungsweise dem Aufbau einer Bahnstromversorgung für die Region besteht ausdrücklich nicht. Diese Vorhaben befinden sich derzeit erst in frühen Planungsphasen. Es besteht bei diesen Projekten heute somit keine Baurecht und es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen bis die Bauphase beginnen könnte. Aktuelle Informationen zum Ausbau der rechten Pegnitzstrecke sowie zur geplanten Bahnstromversorgung für Nordostbayern finden Sie immer auf dieser Webseite. 

Zurück

Aktuelles

Mediathek

Kontakt