Aktueller Planungsstand

Vorgeschichte

Bereits 2013 wurde der Ausbau des Streckenabschnitts Reichenbach–Hof in Betrieb genommen, der mit den aktuellen Teilabschnitten eng verknüpft ist und ebenfalls elektrifiziert wurde. Bereits vor Inbetriebnahme dieser Strecke wurde zwischen Bund und Bahn eine Vereinbarung für die Grundlagenermittlung und Vorplanung für das nächste Projekt geschlossen, welches das Gesamtvorhaben fortführt und vervollständigt: Die Elektrifizierung Hof–Marktredwitz–Schirnding/Grenze D‐CZ. Die Grundlagenermittlung und Vorplanung konnten damit ohne Verzögerung beginnen.

Bereits seit 2013 elektrifiziert: Die Strecke Reichenbach–Hof (im Bild: Saalebrücke bei Unterkotzau)

Planungsstand

Die vier Einzelstrecken in Nordostbayern befinden sich aktuell in verschiedenen Planungsphasen:

    ⇒ Planfeststellungsverfahren
    Für den Planfeststellungsabschnitt 1 (Hof - Oberkotzau) wurde der Antrag zur Planfeststellung am 12. August 2016 beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht. 
    Für den Planfeststellungsabschnitt 2 (Oberkotzau - Marktredwitz) wurde der Antrag zur Planfeststellung am 27. Februar 2017 beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht.

 

⇒ Grundlagenermittlung/Erstellung der Aufgabenstellung

⇒ Vorplanung im Wesentlichen abgeschlossen

⇒ noch kein Planungsauftrag vorhanden

Übersichtskarte

Broschüre

Hier finden Sie die Broschüre zur Einzelstrecke Hof–Marktredwitz zum Download.

  ... auch als Flyer.

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Mehr Infos