Finanzierung

Grundsätzlich trägt der Bund laut Grundgesetz die Verantwortung für den „Ausbau und Erhalt des Schienennetzes der Eisenbahnen des Bundes“. Konkret heißt das im Falle dieses Ausbauprojekts, dass im Rahmen politischer Prozesse ausgehandelt wird, welche Aus- und Neubauprojekte vom Bund finanziert und in seinem Namen umgesetzt werden.

Das Bundesverkehrsministerium erstellt in regelmäßigen zeitlichen Intervallen von jeweils mehreren Jahren einen sogenannten „Bundesverkehrswegeplan“, der in den „Bedarfsplan für Aus- und Neubaumaßnahmen“ mündet. Mit der Planung und Umsetzung von Baumaßnahmen, die im Bedarfsplan festgeschrieben sind, beauftragt der Bund im Anschluss die Deutsche Bahn.

Die Bahn ist folglich nicht an der Entscheidung beteiligt, welche Aus- und Neubaumaßnahmen wann und in welchem Umfang umgesetzt werden, sie ist lediglich Auftragnehmer des Bundes, der die Maßnahmen festlegt und finanziert.

Übersichtskarte

Broschüre

Hier finden Sie die Broschüre zur Einzelstrecke Hof–Marktredwitz zum Download.

  ... auch als Flyer.

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Mehr Infos