Deutsche Bahn AG / Marion Fink

Marktredwitz–Schirnding

Der Streckenabschnitt Marktredwitz–Schirnding ist 16 Kilometer lang und eingleisig. Von Marktredwitz aus verläuft die Strecke nahezu parallel zur Bundesstraße 303 durch Arzberg hindurch bis zum Grenzbahnhof Schirnding und von dort an die Grenze zu Tschechien. Auf tschechischer Seite führt die Strecke weiter nach Cheb (Eger).

 

Strecken-Steckbrief

Strecke Marktredwitz–Schirnding(–Cheb)
Streckennummer 5903
Länge 16 Kilometer
Streckengleise 1
Bahnhöfe 3
Elektrifizierung nicht elektrifiziert
Bahnübergänge 3
Eisenbahnbrücken        7
Straßenbrücken 6
Tunnel 0
TEN-Korridor Rhein-Donau

 

 

geplante Maßnahmen

  • Elektrifizierung der eingleisigen Strecke
  • Im Bahnhof Arzberg werden zwei Gleise auf eine Länge von 740 Metern verlängert, damit sich dort zukünftig zwei lange Güterzüge begegnen können.
  • Der Grenzbahnhof Schirnding wird auf vier Gleise erweitert mit einer Länge von 740 Metern. Außerdem ist der Neubau des Bahnsteigs und eines elektronischen Stellwerks in Schirnding vorgesehen.
  • An der Staatsgrenze wird eine Systemtrennstelle errichtet zur Trennung zwischen der tschechischen und der deutschen Stromspannung.
  • Ausrüstung der Strecke mit dem europäischen Zugsicherungssystem ETCS

 

aktueller Projektstand

Die Vorplanung ist im Wesentlichen abgeschlossen. Derzeit werden die Planungen zum Abschnitt Nürnberg–Marktredwitz synchronisiert.

Aktueller Stand und weitere Schritte der Planungen.

 

das ist bereits geschafft

  • Aufnahme in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans
  • Planungsauftrag an die DB Netz AG
  • Erstellung der verkehrlichen Aufgabenstellung
  • ...

 

Die Strecke in Bildern

Bitte einsteigen: Wir fahren von Marktredwitz nach Schirnding... 

Übersichtskarte

Video

Aktuelles

Mediathek

Kontakt