Anmeldung zum Newsletter

Nichts mehr verpassen vom Bahnausbau vor Ihrer Haustür: Bleiben Sie auf dem Laufenden über alles, was sich im jeweiligen Abschnitt tut. Bei wichtigen Neuigkeiten, z.B. neuen Planungsergebnissen oder wichtigen Terminen, erhalten Sie dann eine Benachrichtigung per E-Mail.

Die Versandhäufigkeit hängt dabei von den Fortschritten in der Planung ab – wir gehen von wenigen Nachrichten im Jahr aus. Damit Sie nur das erhalten, was Sie wirklich interessiert, haben wir den Newsletter in kleinere Streckenabschnitte unterteilt. Zur Orientierung benutzen Sie bitte die nebenstehende Karte. Natürlich können Sie sich jederzeit auch wieder vom Newsletter abmelden. 

 

 

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und wählen Sie den Abschnitt aus, der Sie besonders interessiert. Sie können natürlich auch mehrere Streckenabschnitte abonnieren. 

Captcha
Bitte tragen Sie die dargestellten Zeichen ein: Für neue Zeichenkombination auf die dargestellten Zeichen klicken.

Hier können Sie sich von einem oder mehreren Newslettern abmelden.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle bislang versendeten Newsletter auf einen Blick.

Hof–Marktredwitz (01) (03.12.2020)

Sollte die Infomail nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich den Newsletter hier ansehen.

www.bahnausbau-nordostbayern.de

03. Dezember 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

die Weichen für einen klimafreundlichen und leisen Bahnverkehr in Hochfranken sind gestellt: In die Planungen zum Bahnausbau wurden nun unter anderem umfangreiche Schallschutzmaßnahmen eingearbeitet. Die Ergebnisse für den ersten Abschnitt zwischen Hof und Martinlamitz stellt das Projektteam nun vor. Die weiteren Abschnitte im Landkreis Wunsiedel folgen im nächsten Jahr.


 

Leiser Bahnverkehr in Hochfranken kommt

Durch die Elektrifizierung gibt es für AnwohnerInnen entlang der Strecke erstmals Schallschutz. Überall dort, wo die gesetzlich festgelegten Grenzwerte überschritten werden, sind Schutzmaßnahmen eingeplant. Entlang des 16 Kilometer langen Abschnitts von Hof bis Martinlamitz kommen dabei rund 16 laufende Kilometer Schallschutzwände zusammen. In Oberkotzau werden zwei besonders laute Eisenbahnbrücken durch leisere neue Brücken ersetzt. Zusätzlich wird es Anspruch auf passive Schutzmaßnahmen geben.

Drittes Gleis zwischen Hof und Oberkotzau sichert Qualität für Nahverkehr

Bei der Überarbeitung der bestehenden Planung wurden auch aktualisierte Zugzahlen des Bundes berücksichtigt. Diese prognostizieren auf dem viel befahrenen Abschnitt zwischen Hof und Oberkotzau eine Überlastung. Die Folge wäre eine schlechtere Qualität insbesondere für die Fahrgäste im Nahverkehr. Das soll ein zusätzliches Gleis verhindern: Auf rund fünf Kilometern wird ein drittes Gleis ergänzt – und zwar dort, wo sich bis 1945 schon einmal ein Gleis befand und somit komplett auf Bahngrund.


 

Dialog online und offline

Die Ausbaupläne haben wir auf unserer Webseite veröffentlicht. Zusätzlich gibt es einen Infotermin – aufgrund der Corona-Pandemie im Internet. Bei der Veranstaltung am 12. Januar wird in einem Livestream das Projekt vorgestellt und live Fragen beantwortet. 

Wer lieber vor Ort sprechen möchte, bekommt eine Woche später die Gelegenheit: Bei Bürgersprechstunden in Hof (18. Januar) und Schwarzenbach (20. Januar) wird das Projektteam in der Region sein. Aufgrund der Corona-Beschränkungen ist eine Anmeldung unter 0911/219-1814 erforderlich.

direkt zu den Planungsergebnissen

 

Mit herzlichen Grüßen


Ihr Team vom Bahnausbau Nordostbayern

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, die Absenderadresse dient lediglich dem Versand der Infomail. Eingehende Nachrichten werden nicht gelesen. Für Fragen nutzen Sie bitte die Adresse bahnausbau-nordostbayern@deutschebahn.com
Wenn Sie diese Infomail nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

© Deutsche Bahn AG 2020 - Impressum

 

Nürnberg–Marktredwitz (01) (26.03.2021)

Sollte die Infomail nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich den Newsletter hier ansehen.

www.bahnausbau-nordostbayern.de

26. März 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

die Ausbauplanungen für die Bahnstrecke von Nürnberg an die tschechische Grenze bei Schirnding haben einen wichtigen Meilenstein erreicht - die Vorplanung ist abgeschlossen. Auch der Variantenentscheid ist nun gefallen. Dabei ist überall der Ausbau der Bestandsstrecke die erste Wahl, auch im besonders anspruchsvollen Abschnitt im Pegnitztal. 

 

Den vollständigen Artikel zum Abschluss der Vorplanung lesen Sie hier: https://www.bahnausbau-nordostbayern.de/aktuelles-reader/bahnausbau-nuernbergschirnding-vorplanung-abgeschlossen.html

 

Mit herzlichen Grüßen


Ihr Team vom Bahnausbau Nordostbayern

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, die Absenderadresse dient lediglich dem Versand der Infomail. Eingehende Nachrichten werden nicht gelesen. Für Fragen nutzen Sie bitte die Adresse bahnausbau-nordostbayern@deutschebahn.com
Wenn Sie diese Infomail nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

© Deutsche Bahn AG 2020 - Impressum

 

Nürnberg–Marktredwitz (02) (26.04.2021)

Sollte die Infomail nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich den Newsletter hier ansehen.

www.bahnausbau-nordostbayern.de

26. April 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

der Freistaat Bayern und die DB haben heute eine Vereinbarung über den Planungsbeginn für die Erweiterung der Nürnberger S-Bahn ins Pegnitz- und Schnaittachtal unterzeichnet. Dabei ist neben einer Elektrifizierung der Schnaittachtalbahn vor allem der barrierefreie Ausbau der Stationen vorgesehen. Durch die neue S-Bahn nach Neuhaus an der Pegnitz und Simmelsdorf-Hüttenbach soll das Netz der S-Bahn Nürnberg um rund 60 Kilometer wachsen. 

 

Den vollständigen Artikel zum S-Bahn-Ausbau ins Pegnitz- und Schnaittachtal lesen Sie hier: https://www.bahnausbau-nordostbayern.de/aktuelles-reader/s-bahn-ausbau-ins-pegnitz-und-schnaittachtal-planungsvereinbarung-fuer-neue-s-bahn-unterzeichnet.html

 

Mit herzlichen Grüßen


Ihr Team vom Bahnausbau Nordostbayern

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, die Absenderadresse dient lediglich dem Versand der Infomail. Eingehende Nachrichten werden nicht gelesen. Für Fragen nutzen Sie bitte die Adresse bahnausbau-nordostbayern@deutschebahn.com
Wenn Sie diese Infomail nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

© Deutsche Bahn AG 2020 - Impressum

 

Aktuelles

Mediathek

Kontakt