Deutsche Bahn AG / Marion Fink

Schwandorf–Furth im Wald

Der Streckenabschnitt Schwandorf–Furth im Wald ist rund 74 Kilometer lang und eingleisig. Er ist Teil der Verbindung von Nürnberg beziehungsweise München nach Prag, die teilweise auch als Metropolenbahn bezeichnet wird. Von Schwandorf aus verläuft die Strecke in östlicher Richtung und führt durch ein Weihergebiet hindurch nach Bodenwöhr und von dort weiter in den Bayerischen Wald hinein. Kurz vor beziehungsweise hinter Cham zweigen die beiden Nebenstrecken nach Waldmünchen und Lam ab. Unsere Strecke führt jedoch weiter nach Furth im Wald. Von hier legen zwei langgezogene Kurven die letzten Meter zur Grenze zurück. Auf tschechischer Seite verläuft die Strecke weiter nach Domažlice und Pilsen.

 

Strecken-Steckbrief

Strecke Schwandorf–Furth im Wald–Grenze D/CZ
Streckennummer 5800
Länge 74 Kilometer
Streckengleise 1
Bahnhöfe 10
Elektrifizierung nicht elektrifiziert
Bahnübergänge 9
Eisenbahnbrücken        18
Straßenbrücken 23
Tunnel 1
TEN-Korridor Rhein-Donau
Planungsbeginn steht noch bevor

 

geplante Maßnahmen

Details zu den konkreten Maßnahmen können erst im Lauf der Planungen benannt werden. 

zum BVWP 

 

aktueller Projektstand

Im November 2018 wurde die Aufnahme des Projektes in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 bekanntgegeben. Im Frühjahr 2021 hat der Bund die formalen Grundvoraussetzungen für einen Projektstart geschaffen. Nun werden bei der DB die Weichen für einen Projektstart gestellt. Dazu zählen die Schaffung der strukturellen Voraussetzungen und der Aufbau eines schlagkräftigen Planungsteams.

 

Die Strecke in Bildern

Bitte einsteigen: Wir fahren von Schwandorf nach Furth im Wald... 

Übersichtskarte

Video

Aktuelles

Mediathek

Kontakt