Umweltschutz bei der DB

Umwelt- und Klimaschutz sind Teil der DNA der Deutschen Bahn – und das schon seit über 100 Jahren. 1905 fuhr unser erster elektrischer Zug mit sauberem Strom aus unserem Wasserkraftwerk in Bad Reichenhall. Heute ist die Deutsche Bahn ein internationaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und agiert weltweit in über 130 Ländern. Hieraus erwächst eine besondere Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Deshalb bauen wir auch seit über 100 Jahren unser Angebot an umweltfreundlichen Lösungen immer weiter aus. Unsere Verantwortung und unser Selbstverständnis gehen aber noch darüber hinaus: Wir wollen nicht nur uns selbst für den Umweltschutz stark machen, sondern durch grüne Lösungen und Produkte auch andere zu Umweltschützern machen. Die Kampagne „Das ist grün.“ steht hierfür.

Im Klima-, Lärm- und Naturschutz verfolgen wir ehrgeizige Ziele: Ab dem Jahr 2038 fahren wir mit 100 Prozent Ökostrom. Bereits bis 2030 werden wir unseren CO2-Ausstoß konzernweit mehr als halbieren (im Vergleich zum Jahr 2006). Gelebter Umweltschutz bedeutet für uns aber noch mehr: Wir arbeiten daran, dass unsere Züge kontinuierlich leiser werden und werden deshalb den Schienenverkehrslärm bis 2020 halbieren. Im Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen gehen wir schonend um. Im Naturschutz fühlen wir uns Tieren und Pflanzen verpflichtet und schaffen neue Lebensräume.

Deutschlands schnellster Klimaschützer: Der ICE im grünen Outfit.

Über 150 grüne Maßnahmen sind bereits Teil unseres täglichen Handelns. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten mit innovativen und digitalen Lösungen einen Beitrag für eine umweltfreundlichere Deutsche Bahn. Zugleich eröffnen wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden in allen Bereichen grüne Dienstleistungsangebote. So werden wir als Deutsche Bahn unserer Verantwortung für eine erfolgreiche Verkehrswende in Deutschland gerecht. Im Rahmen der Kampagne „Das ist grün.“ zeigen wir die Meilensteine unserer grünen Projekte. Ob Ökostrom in unseren Zügen, klimaneutrale Bahnhöfe, Flüsterbremsen für einen leiseren Güterverkehr, Recycling von Betonschwellen oder Bienen auf DB-Flächen: Wir verstehen Umwelt- und Klimaschutz als eine 360°-Aufgabe.

Bahnfahren ist Klimaschutz: Schon heute ist die Bahn das klimafreundlichste Verkehrsmittel im Fernverkehr. Pro Reisendem und Kilometer verursacht sie weniger als ein Gramm Treibhausgas-Emissionen (im Vergleich: ein Pkw stößt 139 Gramm aus). Auch beim Transport von Gütern ist die Schiene vorne dran: Ein Güterzug kommt mit einem Verbrauch von 20 Gramm pro Tonne und Kilometer aus während ein Lkw mit über 100 Gramm das Fünffache verbraucht. Indem wir diese Stellung als Vorreiter im Klimaschutz weiter ausbauen und die Angebote im Personen- und Güterverkehr weiter verbessern, machen wir auch unsere Kunden zu Klimaschützern.

Übersichtskarte

Video

Aktuelles

Mediathek

Kontakt

Jobs